Leber Berliner Art

Ein Klassiker der Berliner Küche

Leber nach Berliner Art wird klassisch aus Kalbsleber zubereitet. Es ist ein sehr einfaches und besonders früher typisches Berliner Gericht. Die Leber wir in Scheiben geschnitten, in Mehl gewendet und in einer Pfanne angebraten. Anschließend werden Apfelringe und Zwiebelringe dazu gegeben und gebraten.

Klassisch wird die Leber zusammen mit Kartoffelpüree und Möhren oder Kopfsalat gereicht.

Leber nach Berliner Art

Rezept Leber Berliner Art

Ein typisches Gasthausrezept zum selber machen
Drucken Pin Bewerten
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Berlin, Brandenburg
Keyword: Herzhaft
Schwierigkeit: Erfahrene
Arbeitszeit: 35 Minuten
Portionen: 4 Portionen

Zutaten & Einkaufsliste

  • 4 Scheiben Kalbsleber
  • 4 Scheiben Bauchspeck
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Äpfel
  • 60 g Butterschmalz
  • 100 g Mehl
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  • Die Leber zunächst waschen und mit einem Küchentuch trocken tupfen.
  • Die Zwiebeln schälen, in Ringe schneiden.
  • Äpfel schälen, mit einem Ausstecher das Kerngehäuse entfernen und in Ringe schneiden.
  • Das Mehl auf einem Teller oder in einer Schüssel mit Pfeffer gut vermischen.
  • Die Leberscheiben darin wenden.
  • 30g Butterschmalz in einer heißen Pfanne zerlassen. Die Bauchspeckscheiben darin knusprig anbraten. Heraus nehmen und beiseite stellen.
  • Nun die bemehlten Leberscheiben von beiden Seiten je ca. 2 Minuten braten. (Etwas weniger, wenn es Innen noch rosa sein soll). Salzen.
  • In der Zwischenzeit das restliche Butterschmalz in einer zweiten Pfannen zerlassen und die Apfelscheiben dünsten. Wenn sie fertig sind heraus nehmen.
  • Anschließend die Zwiebelringe in dieser Pfanne schmoren.

Anrichten

  • Die Leber auf Tellern anrichten. Mit den Äpfeln und Zwiebeln bedecken.
  • Zum Schluß je eine geröstete Speckscheibe obenauf legen. Dazu passt ganz klassisch Kartoffelbrei.

Tipps & Hinweise

Als Getränk: Berliner Weisse mit Schuss.
Zwiebel und Äpfel können noch verfeinert werden und aus dem Bratansatz läßt sich eine feine Sosse erstellen. Siehe Kommentar unserer Userin Mechthild Steiner-Huppert. Vielen Dank für die Tipps.

ANZEIGE

Kalbsleber in Scheiben, frisch, 600...
Andechser Klosterspeck -...
STAUB Gusseisen Pfanne mit...

Letzte Aktualisierung am 18.05.2024 / Affiliate Links. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Beitrag teilen

Ähnliches

Kommentare

  1. Berliner Leber ist ein toller Klassiker. In diesem Rezept befinden sich 2 elementare Patzer. Die Leber darf erst nach dem braten gesalzen werden. Sonst wird sie trocken. Außerdem sind 5 Minuten viel zu lang. Je nach Temperatur allerhöchstens 2 Minuten je Seite, eher 1-1,5.
    Ich persönlich bevorzuge inzwischen Rinderleber. Sie ist kräftiger im Geschmack. Zu den Zwiebeln gebe ich gern noch etwas Honig und die Äpfel bekommen etwas Calvados. Das gibt noch einen kleinen Kick. Wem etwas Sauce fehlt, der kann das Bratfett noch mit etwas Rotwein und Brühe ablöschen und ggf. binden. Aber auch ein Stritzer Balsamicocreme auf den Teller reicht. Die Zwiebeln und der Apfel haben eigentlich ausreichend Flüssigkeit.

    1. Vielen Dank für die Tipps! Wir haben einen Verweis darauf am Ende des Rezepts eingefügt. Die Angabe der Garzeit war tasächlich zu lang. Ansonsten sollte jeder testen wie er es mag. Mehr rosa oder eher mehr durch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner