Regionale Spezialitäten aus dem Saarland

Bettsejer – Saarländischer Löwenzahnsalat

Löwenzahn ist mit das erste frische Grün das die Natur an Wildkräutern im Frühjahr bietet. Für einen Salat muss die Pflanze gestochen werden noch bevor sie blüht. Danach sind die Blätter für den Salat nicht mehr verwertbar. Alternativ kann man die Blätter aber auch auf dem Wochenmarkt kaufen.

Anzeige

Löwenzahn hat einen herzhaften, leicht bitteren Geschmack und ist sehr gesund. Die Inhaltsstoffe haben eine blutreigende und harntreibende Wirkung.
Löwenzahn süss und aromatisch: Löwenzahnblütensirup.

Der Salat passt zu diesem Rezept

Rezept Backesgrumbeere
Ein kräftiges warmes Ofengericht.
Rezept öffnen
Backesgrumbeere Rezept
Löwenzahnsalat

Rezept Löwenzahnsalat Betsejer

Eine saarländische Spezialität die aber auch zu anderen Gerichten passt.
Drucken Pin Bewerten
Gericht: Salat
Land & Region: Saarland
Keyword: Herzhaft
Schwierigkeit: Beginner
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Arbeitszeit: 20 Minuten
Portionen: 4 Personen

Zutaten & Einkaufsliste

  • 500 g Löwenzahn
  • 2 hartgekochte Eier
  • 1 Zwiebel
  • 6 EL Essig
  • 4 EL Öl
  • 2 EL Wasser
  • 1 Messerspitze lösliches Brühpulver z.B. Alnatura Gemüseboullion ohne Hefeextrakt

Zubereitung

  • Die Blätter in Stücke zupfen, waschen und anschließend 30 Minuten wässern. Damit werden die Bitterstoffe entzogen. Anschließend aus dem Wasser nehmen und trocken tupfen.
  • Die hartgekochten Eier schälen und das Eigelb durch ein Haarsieb streichen. Alternativ gut mit einer Gabel zerdrücken. Mit Essig, Öl und Wasser zu einer Sosse vermischen. Mit Salz, Pfeffer und Brühpulver würzen.
  • Eiweiß und Zwiebel klein würfeln und zusammen mit den Salatblättern unter die Sosse heben.

Tipps & Hinweise

Ergänzend können über den Salat noch ausgelassene Speckwürfel gegeben werden.

Beitrag teilen
Mehr ansehen

Ähnliches

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X