Regionale Spezialitäten aus Baden-WürttembergRegionale Spezialitäten aus Bayern und FrankenRegionale Spezialitäten aus BerlinRegionale Spezialitäten aus DeutschlandRegionale Spezialitäten aus HessenRezepte

Eisbein, Haxe, Knöchla

Am bekanntesten sind für dieses Gericht die Bezeichnungen Eisbein oder Haxe. Es gibt es aber auch weitere regionale Namen wie Scheufele, Hämmche, Bötel, Adlerhaxe und Haspel.

Anzeige
Eisbein
Eisbein wird traditionell mit Sauerkraut gegessen.
Verwendet wird der vordere oder hintere Beinteil vom Schwein. Im Norden Deutschlands wird das Fleisch vorgepökelt und dann gekocht. Im Süden und angrenzenden deutschsprachigen Ländern wird ungepökelt gegart zum Eisbein. Anschließend wird das Fleisch im Ofen gegart oder gegrillt. Die Schwarte wird dadurch zur leckeren Kruste.
Meist wird es zusammen mit einfachem Gemüse wie Erbsen oder Sauerkraut sowie Kartoffeln oder Kartoffelbrei serviert. Haxe mit Knödeln werden traditionell auf dem jährlichen Oktoberfest in München serviert.
Eisbein Haxe Rezept

Rezept Eisbein & Haxe

Ob gegrillt oder gebraten ist diese Variante mit Schwarzbier einen Versuch wert.
Drucken Pin Bewerten
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Deutschland
Keyword: Herzhaft
Schwierigkeit: Erfahrene
Zubereitungszeit: 2 Stunden 20 Minuten
Arbeitszeit: 3 Stunden 5 Minuten
Portionen: 4 Portionen

Zutaten & Einkaufsliste

  • 1 kg Eisbein mit Knochen Die hintere Haxe hat einen höheren Fleischanteil.
  • 1 Bund Suppengrün
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1 Teelöffel Pfefferkörner
  • 1 Teelöffel Piment
  • 2 Teelöffel Zucker
  • 1 Flasche Schwarzbier optional

Sauerkraut

  • 1,5 kg frisches Sauerkraut
  • 1 Liter Weißwein oder Sud vom Eisbein
  • 1 Zwiebel
  • 50 g Speck
  • 1 Lorbeerblatt
  • 3-5 Pimentkörner

Zubereitung

Eisbein

  • Das Eisbein mit dem kleingeschnittenen Suppengrün und den Gewürzen in einem großen Topf geben. So viel Wasser zugeben bis das Fleisch vollständig damit bedeckt ist.
  • Alles ca. 2 Stunden leicht simmern, nicht kochen lassen. Das Fleisch ist gar, wenn es sich leicht von den Knochen lösen lässt.

Sauerkraut

  • Parallel dazu in einer Backofen geeigneten Pfanne oder Topf den Speck auslassen, darin etwas Zwiebel andünsten und das fein geschnittene Sauerkraut anbraten.

Haxe mit Kruste

  • Das Eisbein aus dem Sud nehmen und auf das Kraut setzen. Dann im Backofen bei 200°C garen und dabei immer mit dem Schwarzbier übergießen.
  • Nach etwa 30 bis 45 Minuten, wenn es knusprig ist, ist die Haxe fertig. Je nach Herd ständig prüfen.

Tipps & Hinweise

Dazu Püree, halb/halb aus Kartoffeln und Knollensellerie oder Klöße reichen. Auf Wunsch auch einen feinen regionalen Senf.
Anzeige Kaufen statt Kochen
Eisbein RestauantsAdressen in Deutschland Geschenkkörbe & Präsenteaus Baden-Württemberg Regionale Kochbücheraus Baden-Württemberg


Beitrag teilen
Schlagworte
Mehr ansehen

Ähnliches

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to top button
Close