Fruit bread, Hutzelbrot

Ein Früchtebrot mit Dörrobst

Mostly known today as fruit bread, the pastry originated in southern Germany and consists mainly of dried fruit. The term Hutzel referred to dried fruit. And so there are different names and recipes for this pastry. Very common is also the name Schnitz.
The name Kletzenbrot, Schnitzbrot or Kletzenbrot refer to the dried pear pieces that are included in almost every recipe.

The fruits harvested in summer were dried for winter storage and baked at the end of November. Eaten this sweet bread for St. Nicholas Day and Christmas Eve. It was a feast. Even today, fruit bread is traditionally eaten during Advent and Christmas.

The sweetness of the bread comes mainly from the dried fruit. These include primarily pears and plums/plums, but also raisins, apricots or figs. In addition, nuts and almonds, candied orange peel and candied lemon peel. Before baking, the fruit is soaked for one night. In addition to water, an aromatic fruit brandy or kirsch is usually used for this purpose. The soaking water (carving water) is taken both in the dough and to coat the finished Hutzel bread.

Together with flour and spices, an elongated loaf is formed, which is usually garnished with almond halves. Ready baked bread has a long shelf life.

Below we present a slightly richer recipe.

Früchtebrot, Kletzenbrot aufgeschnitten

Rezept Früchtebrot, Hutzelbrot

Ein weihnachtliches Gebäck aus Süddeutschland
Print Pin Bewerten
Course: pastries
Cuisine: South Germany
Keyword: sweet
Difficulty: Experienced
Früchte einweichen: 1 day
Total Time: 3 hours
Servings: 1 Brot

Ingredients & Shopping list

  • 250 g getrocknete Birnen
  • 250 g getrocknete Zwetschgen
  • 250 g Feigen
  • 250 g Rosinen
  • 30 ml Kirschwasser oder einen anderen Obstler
  • 125 g gehackte Mandeln
  • 125 g gehackte Haselnüsse
  • 25 g Zitonat
  • 25 g Orangeat
  • 250 g Mehl
  • 20 g Hefe
  • 65 g Zucker
  • 1 Msp Salz
  • 15 g Zimt
  • 0,5 EL Anis

Preparation

Früchte vorbereiten

  • Birnen, Pflaumen, Feigen und Rosinen in eine Schüssel geben und gerade mit Wasser bedecken. Das Kirschwasser dazu geben. Alles für einen Tag durchziehen lassen.

Teig

  • Das Obst etwas ausdrücken und klein schneiden. Eventuell vorhandene Pflaumenkerne entfernen. Etwas Einweichwasser (Schnitzwasser) zurück behalten.
  • Zitronat, Orangeat und die zerkleinerten Nüsse und Mandeln mit dem vorbereiteten Obst gut vermengen.
  • Das Mehl in eine Schüssel geben und eine Vertiefung drücken. Die Hefe mit etwas angewärmten Schnitzwasser verrühren und in die Vertiefung geben. Mit Mehl bestäuben und 10 bis 15 Minuten gehen lassen.
  • Alle weiteren Zutaten dazu geben und einen festen Teig kneten. Ist er zu fest, dann etwas von dem Schnitzwasser dazu geben. Anschließend die Frucht-Nuss- Mischung einarbeiten. Den Teig an einem warmen Ort 60 bis 90 Minuten gehen lassen. Der Teig sollte dann schön aufgegangen sein.
  • Aus dem Teig einen Laib formen und mit Milch bestreichen. Nach Wunsch mit Mandeln, Rosinen oder Belegkirschen dekorieren. Nochmals 15 Minuten gehen lassen.
  • Den Ofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Das Früchtebrot 60 Minuten backen. Danach mit mit Einweichwasser bestreichen.

Tips & Hints

Das gut ausgekühlte Brot in Scheiben schneiden und zu Tee oder Kaffee reichen. Es ist lange haltbar. Mögliche Aufbewahrung: Nach 1 bis 2 Tagen in Alufolie wickeln und an einen kühlen Ort stellen.
Advertisment
Bio Früchtebrot 450 g Hutzelbrot...
Nürnberger Früchtebrot Set 3 x...
Histaminikus Früchtebrot, Bio...

Letzte Aktualisierung am 2022-09-25 / Affiliate Links. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Share

Ähnliches

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Back to top button
X