Kochrezepte Regionale Spezialitäten aus den BundesländernKöstliches aus Resten

Gebratene Kartoffelklösse

Richtig gutes Resteessen

Kartoffelklösse wie Thüringer Klösse sind eine beliebte Beilage zu verschiedenen Bratengerichten wie z.B. Sauerbraten oder eine Rinderroulade. Viele schwören aber darauf, dass die Klossreste köstlicher sind und noch besser schmecken wenn sie am nächsten Tag nochmals in der Pfannen gebraten werden.

Anzeige

Die kalten Klöße werden in ca. 2 cm dicke Scheiben geschnitten und in heißer Butter von beiden Seiten godbraun gebraten. Ein Rührei oder Spiegelei obenauf. Und einen Salat dazu.
Fertig ist ein schnelles Resteessen.

Damit sind diese Klösse ein klassisches Resteessen mit vielen Fans. Dabei kann die Zubereitung herzhaft oder süss sein. Genauso lassen sich aber auch restliche Knödel auf den Teller bringen.

Gebratene Klösse mit Schinkenwürfeln und Salat

Gebratene Klösse Resteverwertung

Aus restlichen Kartoffelkössen lassen sich noch prima Gerichte zaubern.
Drucken Pin Bewerten
Gericht: Resteessen
Land & Region: Thüringen
Keyword: Herzhaft
Schwierigkeit: Beginner
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 6 Minuten
Arbeitszeit: 16 Minuten
Portionen: 4 Personen

Zutaten & Einkaufsliste

  • 8 kalte Klöße oder Knödel
  • 2 EL Butter oder Butterschmalz
  • Schinkenwürfel
  • Salat mit Dressing
  • Zimt und Zucker
  • Bratenreste, Rotkohl, Sosse

Zubereitung

  • Die Klöße in etwa 2 cm dicke Scheiben schneiden. Butter in der Pfanne zerlassen. Die Scheiben von beiden Seiten je 3 Minuten goldgelb braten.
  • Variante 1: Die Schinkenwürfel in einer Pfanne rösten. Über die Klossscheiben streuen und mit einem Salat servieren.
    Gebratene Klösse mit Schinkenwürfeln und Salat
  • Variante 2: Die Scheiben mit Zucker und Zimt bestreuen und dazu Apfelmus reichen.
    Gebratene Kloßscheiben mit Zucker Zimt und Apfelmus auf einem weißen Teller
  • Variante 3: Bratenreste mit Sosse un Rotkraut erwärmen. Auf einem Teller anrichten. Darüber die kleingeschnittenen Kloßscheiben geben.
    Gebratene Klösse mit Bratenfleisch, Rotkraut und Sosse in einem Teller

Tipps & Hinweise

Variante 3 ist sehr beliebt gerade nach den Weihnachtsfeiertagen und wird vereinzelt sogar in Restaunts angeboten. Die Rezepte sind genauso auch für restliche Knödel geeignet.

Anzeige


Beitrag teilen
Schlagworte
Mehr ansehen

Ähnliches

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to top button
Close