Kochrezepte Regionale Spezialitäten aus den BundesländernRegionale Spezialitäten aus Sachsen-Anhalt

Havelberger Bierfisch

Hier schwimmt der Fisch im Bier

Bierfisch: Das ist ein Rezept aus der Altmark in Sachsen-Anhalt mit den Grundzutaten Fisch, Bier und Lebkuchen. Letztendlich ist es Fisch in einer braunen Sosse. Seit Jahrhunderten wird dieses Gericht in abgewandelter Form besonders zu den Feiertagen wie Ostern, Weihnachten, Silvester und zu Hochzeiten gereicht. Übrig gebliebene Sosse haben die Feiernden später pur gegessen.

Anzeige

Verwendet wird für dieses Rezept fettreicher Süsswasserfisch. Es können ruhig mehrere Sorten sein (wie bei einer guten Bouillabaisse auch). Einige nehmen ausschließlich Karpfen. Vielleicht rührt das auch von einem alten Rezept „Karpfen polnische Art“ in dem ebenfalls Lebkuchen und Bier mit Fisch verwendet werden. Die Zutaten sind naheliegend: Die Altmark ist durch zahlreiche Seen und Flüsse fischreich. Und auch hier gab es einmal zahlreiche Brauereien.

Was ist die traditionelle Beilage? Traditionell Milchreis. Alternativ kann man natürlich auch Kartoffeln oder ein kräftiges Bauernbrot essen.

Bier Fisch Suppe in einer Schüssel

Rezept Havelberger Bierfisch

Eine etwas ungewöhnliches, aber sehr schmackhaftes und kräftiges Gericht aus der Altmark.
Drucken Pin Bewerten
Gericht: Suppe
Land & Region: Sachsen-Anhalt
Keyword: Herzhaft
Schwierigkeit: Beginner
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 25 Minuten
Arbeitszeit: 45 Minuten
Portionen: 4 Personen

Zutaten & Einkaufsliste

  • 750 g Fischfilet von fettem Fisch z.B. Karpfen, Aal, Wels
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Kartoffeln
  • 1 Bund Suppengrün
  • 100 g durchwachsener Speck
  • Zitronensaft
  • 1,5 l Braunbier oder Alt-Bier
  • 100 g Lebkuchen oder Honigkuchen
  • Salz, Pfeffer
  • Piment und Lorbeer

Zubereitung

  • Das Suppengrün putzen und klein schneiden. Zwiebeln und Kartoffeln ebenfalls schälen und klein schneiden.
  • Speck in Würfel schneiden. Zusammen mit den Zwiebeln anbraten.
  • Das Suppengrün und die Kartoffeln dazu geben. Kurz mitschmoren und das Bier aufgießen. 15 Minuten köcheln lassen.
  • In der Zwischenzeit das Fischfilet in Stücke schneiden, mit Zitronensaft beträufeln und mit Peffer und Salz würzen.
  • Den Fisch zum Sud hinzufügen und nochmals 30 Minuten leicht ziehen lassen.
  • Den Sossenkuchen mit wenig Wasser anrühren, verquirlen und zur Suppe geben. Zum Schluß mit Salz und Peffer abschmecken.

Tipps & Hinweise

In Abwandlung wird dieses Rezept auch mit Lorberblatt, Piment, Essig und Zucker gewürzt. Traditionell gibt es zu diesem alten Rezept Milchreis. Alternativ empfiehlt sich aber auch ein kräftiges Bauernbrot.


Geschenkkörbe & Präsenteaus Sachsen-Anhalt Regionale Kochbücheraus Sachsen-Anhalt


Beitrag teilen
Schlagworte
Mehr ansehen

Ähnliches

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to top button
Close
X