Regionale Spezialitäten aus NiedersachsenRegionale Spezialitäten aus Nordrhein-WestfalenWas ist das?

Himmel un Äd

Das rheinische Gericht Himmel un Äd („Himmel und Erde“) leitet sich davon ab, dass Äpfel an den Bäumen dem Himmel nahe sind, im Vergleich zu den „Erdäpfeln“, wie Kartoffeln altdeutsch genannt werden.

Anzeige

Grundlegend besteht dieses Gericht also aus Kartoffeln und Äpfeln, in Regionen um Westfalen, Schlesien und Niedersachen wird Kartoffelbrei und Apfelmus angerichtet. Im Rheinland werden gern auch gewürfelte Kartoffeln und Äpfel zusammen gekocht und nicht gestampft.

Serviert wird das Kartoffel-Apfel-Gemisch mit gebratener Blutwurst (met Bloodwosch), Röstzwiebeln und Speck oder Leberwurst. Im Rheinland, Westfalen und Niedersachsen wird es aufgetischt.

Himmel un Äd Rezept

Rezept Himmel un Äd

Ein deftiges Rezept aus Gemüse, Obst und Wurst.
Drucken Pin Bewerten
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Rheinland
Keyword: Herzhaft
Schwierigkeit: Beginner
Zubereitungszeit: 45 Minuten
Arbeitszeit: 45 Minuten
Portionen: 4 Portionen

Zutaten & Einkaufsliste

  • 1 kg mehlig kochende Kartoffeln
  • 6 Äpfel
  • 500 g Schalotten
  • 1 Blutwurst
  • 250 ml Milch
  • 3 EL Zitronensaft
  • 50 g Butter
  • 3 EL Zucker
  • (Schmalz)
  • Mehl
  • Muskat
  • Salz

Zubereitung

  • Kartoffeln weich kochen, zerstampfen und mit Butter, Milch, Muskat und Salz zu einem Kartoffelbrei abschmecken.
  • Die Äpfel schälen, entkernen und mit Zucker, Zitronensaft und wenig Wasser weich kochen. Diese zerstampfen und mit dem Kartoffelbrei mischen. Oder getrennt lassen.
  • Die Schalotten schälen, in Ringe schneiden und in der Pfanne mit dem Schmalz rösten. Die Blutwurst darin braten. A
  • Alles zusammen servieren.
Anzeige Passend zum Rezept
Himmel un ÄdRestaurant Geschenkkörbe & Präsenteaus Nordrhein-Westfalen Regionale Kochbücheraus Nordrhein-Westfalen


Beitrag teilen
Schlagworte
Mehr ansehen

Ähnliches

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to top button
Close