Rezepte Regionale Spezialitäten aus den Bundesländern

So vielfältig wie die Dialekte sind auch die regionalen Spezialitäten in Deutschland. Kochrezepte aus der regionalen Küche: Entdecken Sie für sich unbekannte Köstlichkeiten und traditionelle regionale Speisen mit Rezept. Wie wäre es zum Beispiel mit Schnüsch im Frühjahr, Braunschweiger Mumme oder Meißner Fummel für anspruchsvolle Hobbybäcker Plockfinken oder Mutzbraten?

Currystangen – ein herzhaftes Weissbrot

Currystangen sind die Kreation einer Bäckerei in Essen. In den Ofen kommt ein Weißbrotteig der mit bunten Paprikastücken, Röstzwiebeln, Oregano und Curry gewürzt ist. Obenauf ist er mit reichlich Sesam bestreut. Anzeige Gebacken wird dieses herzhafte Brot als Weißbrotstange und als Brötchen. Ideal geeignet zum Grillen, zu Salat oder als herzhaftes Frühstück. NORDRHEIN-WESTFALEN Bäckerei & Konditorei Johannisbauer Holsterhauser Str. 121 45147 Essen

Thüringer Mutzbraten

Mutzbraten ist eine Delikatesse aus Thüringen. In Schwarzbier eingelegte Fleischstücke werdenauf Spießen über Buchenholz gegrillt. Ein deftiger Imbiss auch zu Volksfesten.

Currywurst – Kult und Kalorien

Die Currywurst gehört zu den Spezialitäten in Deutschland, die es überall zu kaufen gibt. Von Grönemeyer besungen, in Krimis von Kommissaren bergeweise verschlungen, mit einem Museum geehrt und heiß diskutiert ob mit oder ohne Darm. Entscheidend ist die Sosse.

Schwarzwälder Schinken

Schwarzwälder Schinken ist ein typisches Produkt aus dem Schwarzwald. Kalt geräuchert mit verschiedenen Kräutern und Gewürzen erhält er eine typischen schwarz-braunen Schwarte und einem kräftigen Geschmack. Gut für das Rezept Lübecker Schwalbennester.

Frankfurter Grüne Sosse

Was ist Franfurter grüne Soße oder besser: Grie Sos? Eine Sosse mit 7 verschiedenen Kräutern. Die Rezeptur ist aber sehr vielfältig.

Deutscher Wein

Ob Riesling oder Spätburgunder: Der Ruf des deutschen Weines ist heute besser denn je. Heute finden sich in jedem guten Restaurant deutsche Weine mit hervorragender Qualität auf der Karte. Letztendlich sind es engagierte Winzer und ein guter Wein-Fachhandel, die dem Endverbraucher auch den deutschen Wein wieder schmackhaft machen.

Lübecker Schwalbennester

Einfach, aber lecker: Lübecker Schwalbennestern sind Schnitzel, die mit Schinken und gekochtem Ei zu einer Roulde gerollt und quer zerteilt werden. Als Hauptgericht oder Snack. Eine norddeutsche Spezialität.

Norddeutsche Grießklöße

Grießklöße sind eine Beilage die sehr einfach hergestellt werden kann und schnell sättigt. Typisch wird sie als Suppeneinlagen verwendet. Z.B. in Fruchtsuppen wie der Norddeutschen Bickbeersuppe (Blaubeersuppe) oder in einer Fliederbeersuppe (Holundersuppe). Anzeige Sehr gut eignen sich diese Grießklöse aber auch für Gemüse- oder Fleischbrühen. Rezept Grießklöße Gericht: Beilage Länder & Regionen: Norddeutschland Keyword: Neutral Schwierigkeit: Beginner Vorbereitungszeit: 25 Minuten Zubereitungszeit: 10 Minuten Arbeitszeit: 35 Minuten Portionen: 4 Portionen Eine einfche Beilage. Drucken Zutaten 60 g Griess 250 ml Wasser 2 EL Butter 2 Eier salz Anleitungen Butter in das Wasser geben und zum Kochen bringen. Bei mittlerer Hitze den Griess schön gleichmäßig einrühren bis eine glatte Masse entsteht. Den Topf vom Herd nehmen und abkühlen lassen bis die Masse nur noch mäßig warm ist. Die beiden Eier dazu rühren. Aus dem Teig längliche Klößchen formen. Einen Topf mit Salzwasser zum Sieden bringen. Die Klößchen hineingeben und solange garen lassen bis sie ander Wasseroberfläche schwimmen. Klöchen heraus nehmen und kurz abtropfen lassen. Rezept-Anmerkungen Die Grießklöße passen prima zu Fliederbeersuppe oder Bickbeersuppe.

Geheirade / Verheiratete Rezept

Verheiratete ist im Saarland ein einfaches, aber sättigendes Gericht. Kartoffeln und ein Mehlteig (Mehlknepp) werden getrennt gegart, kommen aber zusammen auf den Teller. Anzeige Rezept Verheiratete/Geheirade Gericht: Hauptgericht Länder & Regionen: Saarland Keyword: Herzhaft Schwierigkeit: Geübte Zubereitungszeit: 50 Minuten Arbeitszeit: 50 Minuten Portionen: 4 Personen Mehlteig und Kartoffeln gehen hier ein Bündnis ein. Drucken Zutaten 750 g Kartoffeln 2 Eier 500 g Mehl 125 ml Milch oder Sahne 250 ml Mineralwasser 150 g Dörrfleisch oder durchwachsener Rauchspeck 2 Zwiebeln Salz, Pfeffer Muskat Anleitungen In einer Schüssel aus Mehl, Eiern und Mineralwasser vermengen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Einen ausreichend großen Topf Wasser zum Kochen bringen. Vom Teig mit einem Esslöffel Teigteile abstechen, in das kochende Wasser geben und 5 Minuten ziehen lassen. Kartoffeln schälen, waschen, in Sifte schneiden und in wenig Salzwasser garen. Die Zwiebeln schälen und würfeln. Den Rauchspeck ebenfalls würfeln und in einer Pfanne auslassen. Die Zwiebelwürfel darin andünsten. Zum Ablöschen verwenden Sie die Milch. Abschmecken. Kartoffeln und Mehlklößchen abtropfen lassen. Kartoffelstifte und Mehlknepp werden nun abwechselnd in eine vorgewärmte Schüssel geschichtet. Alles mit der Speck-Milch-Sosse übergiessen. Rezept-Anmerkungen Kartoffelstifte und Mehlknepp werden nun abwechselnd in eine goße vorgewärmte Schüssel geschichtet. Alles mit der Speck-Milch-Sosse übergiessen. Dazu …

Buttermilchgetzen aus dem Erzgebirge

Ein Klassiker aus dem sächsischen Erzgebirge sind Buttermilchgetzen. Getzen an sich sind fleischlose Gerichte. Eine Art Kartoffelpuffer mit Buttermilch.

Frankfurter Bethmännchen

Die Bethmännchen sind die wohl bekannteste Spezialität der Stadt Frankfurt am Main. Es handelt sich um Marzipanpralinen die mit Mandeln verziert werden.

Boulette, Frikadelle, Klops

Vom Imbiss auf dem Fussballplatz bis zum Sternekochrezept sind diese Bratlinge aus Hackfleisch in ganz Deutschland zu Hause.

Honig – ein faszinierendes Naturprodukt

Produzenten des Honig sind Bienen. Dank vieler Bieneliebhaber, auch Imker genannt, kommen wir seit der Bronzezeit in den Genuss dieser gesunden Köstlichkeit. Rezept und Imkeradressen.

Thüringer Sauerkrautsuppe

Sauerkrautsuppe ist eine Variante wie Thüringer dieses Kraut essen. Manchmal wird auch noch in Würfel geschnittener Schweinebauch oder Schinken dazu gegeben.

Bremer Kaffeebrot

Das Bremer Kaffeebrot ist eine Gebäckspezialität mit Tradition aus der Hansestadt Bremen. Aus einem Hefeteig wird eine Weißbrotstange gebacken, in Scheiben geschnitten, mit Butter, Zucker und Zimt bestreut und dann nochmals im Ofen geröstet. Anzeige Traditionell werden diese Scheibchen in einen Kaffee oder Tee getunkt und dann gegessen. Beliebt sind sie vorallem zu Weihnachten (wie auch die Bremer Klaben), können aber heute ganzjährig in verschiedenen Bremer Konditoreien gakauft werden. Oder man bäckt das Bremer Kaffeebrot nach unserem Rezept einfach selber. Rezept Bremer Kaffeebrot Gericht: Gebäck Länder & Regionen: Bremen Keyword: Süss Schwierigkeit: Geübte Vorbereitungszeit: 40 Minuten Zubereitungszeit: 30 Minuten Arbeitszeit: 1 Stunde 10 Minuten Portionen: 8 Personen Ein typisches Bremer Gebäck zu Kaffee oder Tee. Drucken Zutaten Brotstangen 500 g Mehl 1 Würfel Frischhefe oder 1 Packung Trockenhefe 1/2 TL Salz 250 ml Wasser Topping 100 g Zucker 1-2 EL Zimt Wasser oder flüssige Butter zum Bestreichen der Scheiben Anleitungen Hefe in ein Schälchen bröckeln. Mit 1 TL Zucker und 100 ml warmen Wasser verrühren. Nach ca. 10 Minuten sollte das Hefestück gut aufgegangen sein. Mehl in eine Schüssel geben. Hefestück, restliches Wasser, Salz und Ei unterheben und zu einem Teig verkneten mit einer Rührmascheine oder den Händen. 20 Minuten …

Bremer Kluten

Zu den süssen Spezialitäten aus Bremen zählen unbedingt auch Bremer Kluten. Eine Art "After Eight" von der Küste. Fondantstangen mit Pfefferminzgeschmack.

Spreewälder Gewürzgurken

Spreewälder Gewürzgurken sind im Original einfach klasse im Geschmack. Wir haben hier alte Originalrezepte - sehr einfach - sehr lecker.

Halver Hahn

Ein rheinischer Halver Hahn (halber Hahn) besteht aus einem Roggenbrötchen mit Butter und einem dicken Belag aus Goudakäse.

Bayerischer Leberkäse

Leberkäse ist neben der Weisswurst wohl die bekannteste regionale Spezialität in Bayern. Zur Brotzeit gibt es eine frische Leberkässemmel. Rezept

Thüringer Rostbrätel

Das Rostbrätel oder umgangssprachlich Rostbrätl liegt in Thüringen oft direkt neben der Roster (Thüringer Rostbratwurst) auf dem Grill. Typisch ist das mehstündige marinieren des Fleisches mit Zwiebel und Bier. Und: die Bierzugabe während des Grillens. Rezept

Hamburger Rote Grütze

Rote Grütze, auch Rode Grüdd genannt, ist ursprünglich eine regionale Süsspeise aus Norddeutschland. Verschiedene rote Früchte wie Kirschen, Himbeeren, Brombeeren, Johannisbeeren, Erdbeeren und weitere, werden mit Zucker, Fruchtsaft und Stärke zu einem fruchtigen Dessert gekocht.

Original Leipziger Lerchen

Leipziger Lerchen sind ein süsses Mürbteiggebäck gefüllt mit Marzipan, das an die alte Form von Pasteten erinnert die tatsächlich mit Singvögeln gefüllt waren. Jeder Leipziger Bäcker hat hier sein eigenes Familienrezept und auch das Aussehen variiert.

Dibbelabbes, Döbbekuchen

Das Gericht Dibbelabbes ist ursprünglich ein einfaches Gericht aus rohen Kartoffeln, Zwiebeln, geräuchertem Bauchspeck (Dürrfleisch) und einfachen Gewürzen. Die Zutaten kommen in die "Dibbe", einen Gusseisernen Bräter.

Äppelwoi – Apfelwein aus Hessen

Das Stöffsche der Hessen. Ein Getränk das auch unter den Namen Viez, Ebbelwoi, Äbbelwoi, Ebbelwei sowie Stöffsche, Schoppen oder Schobbe bekannt ist und einen Apfelwein bezeichnet.

Schales – ein Kartoffelgericht

Im Saarland gehören Schales ebenso wie Dibbelabbes fest in jede Küche. Beide Gerichte haben fast die gleichen Zutaten. Rezept

Bettsejer – Saarländischer Löwenzahnsalat

Löwenzahn ist mit das erste frische Grün das die Natur an Wildkräutern im Frühjahr bietet. Für einen Salat muss die Pflanze gestochen werden noch bevor sie blüht. Danach sind die Blätter für den Salat nicht mehr verwertbar. Alternativ kann man die Blätter aber auch auf dem Wochenmarkt kaufen. Anzeige Löwenzahn hat einen herzhaften, leicht bitteren Geschmack und ist sehr gesund. Die Inhaltsstoffe haben eine blutreigende und harntreibende Wirkung. Löwenzahn süss und aromatisch: Löwenzahnblütensirup. Rezept Löwenzahnsalat Betsejer Gericht: Salat Länder & Regionen: Saarland Keyword: Herzhaft Schwierigkeit: Beginner Zubereitungszeit: 20 Minuten Arbeitszeit: 20 Minuten Portionen: 4 Personen Eine saarländische Spezialität die aber auch zu anderen Gerichten passt. Drucken Zutaten 500 g Löwenzahn 2 hartgekochte Eier 1 Zwiebel 6 EL Essig 4 EL Öl 2 EL Wasser 1 Messerspitze lösliches Brühpulver z.B. Alnatura Gemüseboullion ohne Hefeextrakt Anleitungen Die Blätter in Stücke zupfen, waschen und anschließend 30 Minuten wässern. Damit werden die Bitterstoffe entzogen. Anschließend aus dem Wasser nehmen und trocken tupfen. Die hartgekochten Eier schälen und das Eigelb durch ein Haarsieb streichen. Alternativ gut mit einer Gabel zerdrücken. Mit Essig, Öl und Wasser zu einer Sosse vermischen. Mit Salz, Pfeffer und Brühpulver würzen. Eiweiß und Zwiebel klein würfeln und zusammen mit den Salatblättern …

Saarländische Lyoner Fleischwurst

Die Lyoner gehört zu den typisch deutschen Fleischwürsten, die als Brühwurst hergestellt werden. Neben Wiener und Bockwurst ist die Lyoner (meist als Wurstring) sehr beliebt. Im Saarland gehört sie als "Saarländische Lyoner" zu den traditionellen Spezialitäten. Sie wird heiß oder kalt gegessen.

Bremer Pluckte Finken

Pluckte Finken sind ein deftiger Eintopf. Ursprünglich war es ein Gericht der Walfänger. Es enthielt gehackte (gepluckte) Stücke von Walspeck (den Vinken). Das Gericht war sehr beliebt und und so wurden die Zutaten einfach angepasst. Es wird nun je nach Rezept Pökelfleisch, geräuchtes Ochsenfleisch oder durchwachsener Speck verwendet. Anzeige Es gibt aber auch Varianten mit Schweinespeck, weißen Bohnen, Äpfeln, Möhren und Kartoffeln. Rezept Pluckte Finken Gericht: Hauptgericht, Suppen Länder & Regionen: Norddeutschland Keyword: Herzhaft Schwierigkeit: Geübte Zubereitungszeit: 50 Minuten Arbeitszeit: 50 Minuten Portionen: 4 Portionen Eine einfache, aber köstliche Suppe. Drucken Zutaten 1 kg Möhren gewürfelt 1 l Gemüsebrühe 1 EL Butter 1 TL Salz 2 EL Butter 4 EL Mehl 1 EL Petersilie gehackt 400 g Fleischwurst gewürfelt (alternativ auch Kochschinken) Zucker, Pfeffer, Weinessig Anleitungen In die Gemüsebrühe Butter und ggf. noch etwas Salz geben. Darin die Möhren weich garen und anschließend abgießen. Die restliche Brühe bei Seite stellen. Als nächstes wird aus der Butter und dem Mehl eine Enbrenne (Mehlschwitze) hergestellt. Dazu wird die Butter in einem Topf zerlassen. Danach das Mehl zugeben und rühren. Sobald sich Mehl und Butter verbunden haben, wird nach und nach die Gemüsebrühe zugegeben. Dabei ständig rühren, damit sich keine Klümpchen bilden. (Alles …

Eine zünftige Brotzeit

Brotzeit oder Vesper ist eine kleine , meist deftige Zwischenmahlzeit. In Bayern gehören u.a. Weisswürste, Brot und Obazda dazu. Mehr Info hier.

Pfälzer Saumagen

Wie es der Name schon erahnen lässt, ist der Pfälzer Saumagen eine Spezialität aus der Pfalz, einer Region im Süd-Westen Deutschlands. Es ist ein typisches Schlachttagsgericht und Hausmannskost. Der Magen des weiblichen Hausschweins wird mit Brät, Kartoffeln und Gewürzen gefüllt und in heißem Wasser gegart.
Close