Aktuelle Kategorie

Regionale Spezialitäten aus Sachsen

Das zu Mitteldeutschland gehörende Sachsen zeichnet sich durch eine schmackhafte Küche aus. Der wohl bekannteste Exportschlager ist der Dresdner Christstollen. Im Erzgebirge gibt es zu Weihnachten das Neunerlei (eine Speisenfolge), das Leipziger Allerlei wird im Original mit Krebsen gereicht und in der sorbisch geprägten Oberlausitz gibt es handgemachten Räucherkäse. Bekannt ist Sachsen aber auch für seine Süßspeisen wie die Sächsische Eierschecke, Leipziger Lärchen, Meißner Fummel oder Quarkkeulchen.

Meissner Fummel - eine sächsische Spezialität

Meißner Fummel Gebäck

Mit Rezept.:. Dieses Gebäck täuscht mit seinem Aussehen: Meißner Fummel sind innen hohle Teigtaschen und daher sehr zerbrechlich. Sie bestehen aus einem süßen Oblatenteig.

Sächsische Quarkkeulchen

Quarkkeulchen

Mit Rezept.:. Quarkkeulchen sind eine beliebtensächsische Süssspeise. Der Name leitet sich vom mitteldeutschen Kaule (Kugel) ab. Basis ist ein süsser Teig aus Quark und Kartoffeln. Im Erzgebirge nennt man das Quarkkließe.

Leipziger Allerlei

Das Leipziger Allerlei

Leipziger Allerlei ist ein Gemüsegericht das zumeist aus Erbsen, Möhren, Blumenkohl und Bohnen besteht. Im Original auch mit Krebsen. Gegessen wird es als Beilage oder Hauptgericht.

Süsse Gebäck aus Sachsen

Original Leipziger Lerchen

Mit Rezept.:. Vermutlich waren es sächsische Bäcker die schnell einen Ersatz ersonnen haben: ein süsses Mürteiggebäck gefüllt mit Marzipan, das an die alte Form erinnert.

Kutteln Rezept

Kutteln, Flecke, Piepen

Mit Rezept.:.Dieses Gericht ist je nach Region auch bekannt als Flecke, Kaldaunen, Piepen oder Sulz. Hergestellt wird es aus Vormagen (Pansen), aber auch Netzmagen oder Blättermagen zumeist vom Rind

Ostbrötchen oder Ostsemmel

Mit Rezept.:. Immer noch beliebt, aber nicht überall erhältlich ist das noch aus DDR-Zeiten stammende Ostbrötchen. Konsistenz und Geschmack dieses Gebäcks hat noch viele Freunde und Fans. Adressen und Rezepte.