DIY Geschenke

Apfelchips – DIY Geschenke von der Streuobstwiese

Um anderen eine Freude zu machen genügt oft auch eine Kleinigkeit. Fallobst ist oft zu schade zum wegwerfen oder kompostieren. Gerade wenn die Früchte schon reif sind, eignen sie sich sehr gut für getrocknete Apfelchips oder als Apfelmus. In kleinen Tütchen abgefüllt ist das Trockenobst eine gute Alternative als Snack für unterwegs oder zum Sport. Anzeige Die Chipsform ist bei diesem Obst nicht perfekt, aber wenn der Geschmack stimmt ist das wohl zweitrangig. Mit einem selbst gemachten Etikett sind sie ein schönes kleines Mitbringsel oder sogar ein Geschenk. Und so werden die Apfelchips Geschenke gemacht: Nun muss noch alles getrocknet werden. Das gelingt im Backofen oder mit einem speziellen Dörrgerät. Im Backofen: Die Stücken auf mehrere Backbleche (mit Backpapier belegt) verteilen. Bei 80°C ca. 4 bis 5 Stunden trocknen lassen. Die Backofentür etwas offen lassen. Z.B. durch das Einklemmen von einem Kochlöffel. Die Stücken sollten nicht trocken sein wie Cracker, sondern noch eine leichte Restfeuchte haben. Danach können sie zur Aufbewahrung in Dosen abgefüllt werden. Die Portionsbeutel können mit einem Vakuumiergerät hergestellt werden. Vorteil ist die lange Haltbarkeit und die individuelle Größe der Beutel. Anschließend wird mit einem Tacker ein selbstgemachtes Etikett befestigt. Hier können z.B. auch Glückwünsche aufgedruckt oder …
Close