Ostern

Ostereier natürlich färben

Bunte Ostereier sind wohl das symbolträchtigste Bild für die Osterfeiertage. Die kann man bemalen, bekleben, besprühen, ganz naturell belassen oder aber färben. Wer auf Färbetabletten aus dem Handel verzichten möchte, kann Ostereier auch natürlich färben mit Zutaten aus der Küche.

Anzeige

Also ran an an den Küchen- und Kühlschrank. Wir zeigen hier, wie man auf einfache Weise mit natürlichen Lebensmitteln, Gewürzen und etwas Essig wunderbare Ergebnisse erzielen kann. Bei dieser Methode entstehen Pastellfarben.

Aus der Vielfalt an Möglichkeiten stellen wir verschiedene Lebensmittel vor.

Und so einfach stellen Sie eine Farbmixtur für Ostereier her.



Karottengrün zum Färben von OstereiernOsterei-Farbe Grün mit dem Kraut von Karotten / Möhren

500g frisches Karottengrün klein schneiden
3/4 l Wasser
1/2 TL Pottasche / Natriumkarbonat (Backzutat), zur

Das klein geschnittene Grün mit der Pottasche im Wasser ansetzen. Alles 30 – 40 Minuten kochen und abkühlen lassen. Den Sud durch ein Sieb geben und nur die Flüssigkeit zurück behalten.
Das Ei jeweils öfter bewegen. Je nach gewünschter Farbintensität 1 bis 2 Stunden oder länger im Farbbad lassen.

Karrotten für das FärbenOsterei-Farbe Orange/Gelb mit Karotten / Möhren

500g frische Karotten klein schneiden
1 l Wasser
1/2 TL Pottasche / Natriumkarbonat (Backzutat), zur

Die klein geschnittenen Karotten mit der Pottasche im Wasser ansetzen. Alles 30 – 40 Minuten kochen und abkühlen lassen. Den Sud durch ein Sieb geben und nur die Flüssigkeit zurück behalten.
Das Ei jeweils öfter bewegen. Je nach gewünschter Farbintensität 1 bis 2 Stunden oder länger im Farbbad lassen.

Rote Beete eignet sich sehr gut zum färbenOsterei-Farbe Rötlich-Braun mit Roter Beete

500g frische Rote Beete klein schneiden
1 l Wasser
1/2 TL Pottasche / Natriumkarbonat (Backzutat)

Die klein geschnittene Rote Beete mit der Pottasche im Wasser ansetzen. Alles 30 – 40 Minuten kochen und abkühlen lassen. Den Sud durch ein Sieb geben und nur die Flüssigkeit zurück behalten.
Das Ei jeweils öfter bewegen. Je nach gewünschter Farbintensität 1 bis 2 Stunden oder länger im Farbbad lassen.

Feste Bestandteile heraus filternOsterei-Farbe Gelb mit Kurkuma

3 TL Kurkuma (Gelbwurz, Gewürz)
1 l Wasser
1/2 TL Pottasche / Natriumkarbonat (Backzutat)

Kurkuma 30 Minuten im Wasser einweichen. Zusammen mit der Pottasche zum Kochen bringen und alles auf kleiner Hitze ca. 30 – 40 Minuten köcheln lassen und danach abkühlen. Den Sud durch ein Sieb geben und nur die Flüssigkeit zurück behalten. Das Ei jeweils öfter bewegen. Je nach gewünschter Farbintensität 1 bis 2 Stunden oder länger im Farbbad lassen.

Eier für das Färben vorbereitenOsterei-Farbe Rötlich mit Sennes-Blättern (Tee aus der Apotheke)

3 TL Sennesblätter (als Tee aus der Apotheke)
1 l Wasser
1/2 TL Pottasche / Natriumkarbonat (Backzutat), zur

Den Tee 30 Minuten im Wasser einweichen. Zusammen mit der Pottasche zum Kochen bringen und alles auf kleiner Hitze ca. 30 – 40 Minuten köcheln lassen und danach abkühlen. Den Sud durch ein Sieb geben und nur die Flüssigkeit zurück behalten. Das Ei jeweils öfter bewegen. Je nach gewünschter Farbintensität 1 bis 2 Stunden oder länger im Farbbad lassen.

TIPP

Die Eier sollten vorab mit Essig gereinigt werden, um eine gleichmäßige und intensive Färbung zu erreichen. Nach dem Färben die Eier mit etwas Speiseöl einreiben – das bringt sie zum Glänzen und schützt den Inhalt.
Anzeige Mehr Tipps zum natürlichen Färben
Schlagworte
Mehr ansehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close