Regionale Spezialitäten aus DeutschlandTypisch Deutsch Essen und Trinken

Senf

Senf ist in der deutschen Küche begehrt: für Würstchen, Marinaden oder Topping. Die Vielfalt der Sorten und dem Geschmack ist sehr vielfältig. Die Senf-Klassiker werden zu Würstchen wie Wiener, Frankfurter oder Bockwurst gegessen. Ebenso zu Bratwurst, Bouletten oder Hackklopsen. Oder schlicht zum Würzen des Brotbelages.

Anzeige

Eine besondere Spezialität kommt aus Süddeutschland, der süsse bayerische Senf. Ein Weißwurstessen ohne diese Spezialität ist wohl kaum denkbar. Auch beim Kochen ist diese Küchenwürze nicht mehr weg zu denken: zum Beispiel klassisch für Rinder Rouladen oder als Marinaden für Grillfleisch.

TIPP

Kreatives Wochenende: Senf nach Geschmack selber ausprobieren, testen, kochen. Und dann: als Geschenk abfüllen für Freunde zu Weihnachten.
Bereits die Römer sammelten die Senfpflanze um daraus Senf herzustellen. Es gibt hierbei weisse und schwarze Senfsaat. Beide haben einen würzig-rettichartigen Geschmack und enthalt ca. 30% Öl. Die weißen Senfsamen sind gelb und mild, die schwarzen scharf und dunkel.
Gemahlen werden meist beide Sorten gemischt verwendet. Die klassischen Variationen sind Delikatess-, Mittelscharf- und scharfer Senf. Die Grundlage bei der Herstellung ist immer gleich, die Variationen aber kaum überschaubar.
Senfrezept einfach selber machen

Senf Grundrezept

Mit Gewürzen und Kräutern eigenen Senf kreieren.
Drucken Pin Bewerten
Gericht: Würze
Land & Region: Deutschland
Keyword: Würzig
Schwierigkeit: Beginner
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Arbeitszeit: 20 Minuten
Portionen: 1 Portion

Zutaten & Einkaufsliste

  • 15 g schwarze Senfkörner für die Schärfe
  • 35 g gelbe Senfkörner
  • 40 ml Wasser
  • 30 ml Weißweinessig 5%
  • 10g Zucker
  • 5 g Salz

Zubereitung

  • Senfkörner sehr fein mahlen im Mörser oder einer Kaffee-/Gewürzmühle. Trockene Gewürze nach Geschmack hier gleich mit mahlen.
  • Das Senfmehl nun mit den übrigen Zutaten in einem Mixer mindestens 5 Minuten verrrühren. Hier auch alle feuchten Zutaten der eigenen Mischung zugeben wie z.B. Zwiebeln.
  • Mischung in Gläser abfüllen und 3 bis 4 Tage ruhen lassen vor dem Verzehr.

Tipps & Hinweise

Für einen schärferen Senf einfach das Mischungsverhältnis der Senfkörner ändern. Je mehr schwarze Senfkörner um so schärfer.
Anzeige Kaufen statt Kochen: Regionale Senfsorten

Beitrag teilen
Schlagworte
Mehr ansehen

Ähnliches

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to top button
Close