Thüringer Rotwickel mit Wildfleisch

Mit einer herzhaften Sosse

Die Thüringer Rotwickel oder Rotkohlwickel sind eine Variante der bekannten Krautroulade. Statt der Weißkohlblätter werden die Blätter des Rotkohls verwendet. Eingewickelt wird eine kräftige Fleischmasse aus Wild oder Rind. Und als unbedingte Zutat gehören Waldpilze wie zum Beispiel Pfifferlinge dazu. Für die Füllung können auch zerkleinerte Bratenreste verwendet werden. Dazu passen Thüringer Klöße.

Schmorgerichte haben im Thüringer Raum Tradition, neben den sehr bekannten Grillspezialitäten wie die Rostbratwurst oder das Rostbrätl.

Thüringer Rotwickel mit einer aromatischen Sosse.

Rezept Rotwickel mit Wildfleischfüllung

Krautroulade auf Thüringer Art
Drucken Pin Bewerten
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Thüringen
Keyword: Herzhaft
Schwierigkeit: Erfahrene
Arbeitszeit: 2 Stunden
Portionen: 4 Stück

Zutaten & Einkaufsliste

  • 4 große Rotkrautblätter oder 8 kleine Blätter
  • 300 g gegartes Wildfleisch oder Wildgehacktes alternativ Rindergehacktes
  • 1 kleine feingewürfelte Zwiebel
  • 250 g Waldpilze wie Pfifferlinge oder Steinpilze
  • 2 Eier
  • 2 bis 3 EL Semmelbrösel
  • 400 ml Wildfond oder Fleischbrühe
  • 200 ml saure Sahne
  • 1 EL Mehl oder Stärke zum Andicken
  • 3 EL Essig
  • 1 Gewürznelke
  • 1/2 geriebene Zwiebel
  • Salz, Pfeffer
  • 1 TL Zucker

Zubereitung

  • Vom Kohlkopf 4 bis 8 Blätter lösen. Sehr starke Mittelrippen etwas flach schneiden. Das erleichtert später das Einwickeln.
  • 1 Liter Wasser zusammen mit Gewürznelke, Zucker, Salz und der geriebenen Zwiebel aufkochen. Nach und nach die Rotkohlblätter dazu geben und für ca. 10 Minuten kochen lassen. Über einem Sieb abtropfen lassen.
  • Die Pilze putzen und sehr fein schneiden. In ausgelassenem Butterschmalz kurz anschwitzen. Aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.
  • Das Hackfleisch mit Salz, Pfeffer, Semmelbröseln, der gewürfelten Zwiebel, dem Ei und den ausgekühlten Pilzen gut vermischen.
    Verwenden sie gegarte Wildfleischreste sollten die durch einen Fleischwolf gedreht oder sehr fein geschnitten werden.
  • Die Hackfleischmasse in 4 gleichgroße Portionen aufteilen und auf jeweils ein Rotkrautblatt (gegebenenfalls zwei kleinen Blättern) geben. Die Blätter seitlich einschlagen und zu einer Roulade rollen. Damit alles hält, mit Küchengarn oder Rouladenklammern fixieren.
  • Die Rotwickel in einem Bräter kurz von allen Seiten anbraten. Etwa die Hälfte des Fonds angießen und bei kleiner Temperatur 1 Stunde zugedeckt schmoren lassen.
  • Danach die Roulade heraus nehmen und warm stellen. Für die Soße den restlichen Fond in den Schmortopf geben. Aufkochen lassen. Mehl mit etwas kaltem Wasser anrühren und dazu geben. Etwas andicken lassen und mit der sauren Sahne auffüllen Mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Zucker abschmecken.
    Sie erhalten eine schöne rote und schmackhafte Bratensoße,

Tipps & Hinweise

Dazu schmecken Thüringer Klöße oder Salzkartoffeln.
Anzeige
Hirschgulasch 1.000 g
Angebot Bosch Hausgeräte Fleischwolf...
3 x 750g Emmis Kloßmasse...

Letzte Aktualisierung am 12.08.2022 / Affiliate Links. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Beitrag teilen

Ähnliches

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X