Kochrezepte Regionale Spezialitäten aus den BundesländernRegionale Spezialitäten aus Bayern und FrankenSommer Rezepte

Träubleskuchen

Ein fränkischer Johannisbeerkuchen

Der Träubleskuchen ist ein Klassiker der fränkischen Küche. Als Träuble werden in Franken die Johannisbeeren bezeichnet. Die Monate Juni und Juli sind die Monate der Haupterntezeit dieser kleinen sauren Früchte. Neben vielen anderen süssen „Gutsle“ und „Küchle“, ist dieser Kuchen sehr beliebt und auf jeden Fall mal einen Versuch wert.

Der Name Johannisbeere bezieht sich übrigens auf den Johannistag, der 24. Juni, zu dem die ersten Früchte reif werden.

Wer es mit Johannisbeeren etwas fruchtiger mag, kann sich auch an dem Rezept für Rote Grütze probieren.

Ein Stück fränkischer Träubleskuchen

Träubleskuchen – ein Johannisbeerkuchen

Ein Klassiker der fränkischen Küche
Drucken Pin Bewerten
Gericht: Gebäck
Land & Region: Franken
Keyword: Süss
Schwierigkeit: Erfahrene
Vorbereitungszeit: 45 Minuten
Zubereitungszeit: 55 Minuten

Zutaten & Einkaufsliste

Mürbeteig

  • 250 g Weizenmehl (Typ 405)
  • 2 Eigelb
  • 100 g Zucker
  • 1/2 TL Vanillezucker
  • 125 g kalte Butter
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • abgeriebene Schale von ein halben Biozitrone

Belag

  • 500 g rote Johannisbeeren gewaschen und verlesen
  • 4 Eiweiß
  • 100 g Zucker
  • 2 TL Stärke

Zubereitung

  • Zucker, Eigelb, Zitronenschale und Vanillezucker mit dem Handrührgerät mixen. Mehl mit Backpulver und dem Salz in die Mischung sieben. Den Teig mit der Hand gleichmäßig verkneten.
  • Die Schüssel abdecken und ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen

Belag zubereiten

  • Die Eiweiß steif schlagen. Anschließend zuerst den Zucker nach und nach einrieseln lassen. Zum Schluss die Stärke dazu geben. In das Gemisch per Hand die Johannisbeeren vorsichtig unterheben.

Backen

  • Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Den Teig 20 Minuten backen und anschließen aus dem Ofen nehmen.
  • Den Teig ausrollen und in die Springform geben. Den Teigrand hoch ziehen.
  • Die Johannisbeermischung gleichmäßig auf dem vorgebackenen Teig verteilen. Den Kuchen weitere 35 Minuten fertig backen.

Tipps & Hinweise

Den Kuchen ausgekühlt servieren.

Beitrag teilen

Ähnliches

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X