DIY Geschenke aus der KücheKöstliches aus RestenLifestyleWürzen

Vanillezucker selber machen

Resteverwertung vom Backen

Seit der Entdeckung der Vanilleschote ist bei vielen Rezepten Vanillezucker nicht mehr weg zu denken. Sehr praktisch sind die kleinen handlichen Tütchen aus dem Supermarkt. Allerdings handelt sich zumeist um künstlichen Geschmack. Sehr simpel ist es aber, den Zucker einfach selber zu machen. Dazu werden die ausgeschabten Vanillenschoten verwendet, die beim Backen, Kochen oder für Eierlikör übrig bleiben.

Anzeige

UND SO GEHT’S
Ein Glas (Größe kann selber bestimmt werden) mit handelsüblichen Zucker zu 2/3 befüllen. Je nach Größe 2-3 ausgeschabte Hüllen von Vanilleschoten hinein geben und gut durchschütteln. Nach ca. 1 Woche hat der Zucker das Aroma angenommen und der fertige Vanillenzucker kann verwendet werden. Den Zucker nach einiger Zeit nachfüllen und hin und wieder eine übrig gebliebene Schote dazu geben.

Geschmack und Geruch sind sehr intensiv. Es lohnt sich, das einmal zu probieren. Hat man durch die Weihnachtsbäckerei vielleicht zuviele leere Schoten übrig, kann man daraus ein prima DIY Geschenk aus der Küche zaubern. Einfach ein schönes Glas aussuchen, ein Etikett und etwas Deko daran – und schon ist ein einmaliges Geschenk fertig.

Preiswert, mit natürlichem Geschmack und eine prima Resteverwertung.


Beitrag teilen
Schlagworte
Mehr ansehen

Ähnliches

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to top button
Close