Silvester

Wie man den Kater vermeidet, klein hält oder vertreibt

Dem Kater vorbeugen mit Hausmitteln und was man tun kann, wenn der Kater schon da ist.

Anzeige

Alle Jahre wieder kommt er mal. Der Kater. Sicher, man könnte einfach auf Alkohol verzichten, nicht feiern gehen oder sich permanent ermahnen, dass Alkohol ungesund ist. Tatsache ist aber, das er dann einfach da ist – der Kater, so ab und zu. Also ein paar Tipps von uns zur Realität: Wie man einen Kater klein hält oder ihn einfach mit Essen und Trinken vertreibt. (Wobei wir hier einem gelegentlichen Alkoholgenuss ausgehen)

Das Grundproblem bei zu viel Alkohol: Für den Abbau werden dem Körper zusätzlich Elektrolyte, Vitamine und Flüssigkeit entzogen. Die Ursache für Übelkeit, Schwindel und Kopfschmerzen.

Anti Hangover Drink: Party ohne Kater

Wer seine Partybesuche vorplant, kann auf die Anti Hangover Shots zurück greifen. Vor und nach jedem größeren Alkoholgenuss je ein Fläschchen (Shot) dieser Kräutermischung trinken. Ohne Übelkeit und Kopfschmerzen ist man so auch am nächsten Tag wieder fit für den Job.
Die Inhaltsstoffe sind unter anderem Ingwerwurzel, Kaktusfeige, Gingko Biloba, Weidenrinde, Acerola, Vitamine und Mineralstoffe. Sie geben dem Körper direkt zurück was Alkohol und eine lange Nacht entziehen, ganz natürlich und vegan. Also: Auf einen Shot!
Wie schlimm es am nächsten Morgen wirklich kommen kann ist auch in der Komödie „Hangover“* zu sehen.

Anzeige Vorrat besorgen Anti-Hangover-Shot

Und das sind die Anti- Kater Tipps, wenn die Party gleich los geht

So wird der Kater klein gehalten

Vor der Party schlemmen. Fett- und Eiweißreich essen. Diese Speisen bleiben lange im Magen. Die Alkoholaufnahme wir verzögert.
Während der Party immer wieder Wasser trinken (möglichst still), Salzgebäck knabbern (Salzbrezeln, Chips) oder Oliven essen. Das bringt zusätzliche Mineralstoffe. Möglichst bei einer Getränkesorte bleiben.
Nach der Party so viel Mineralwasser trinken wie nur möglich (still bzw. mit wenig Kohlensäure). Eine Flasche Wasser neben das Bett stellen.
Vor dem ins Bett gehen 1 EL Fruchtzucker zu sich nehmen. Und natürlich Wasser trinken oder zusätzlich einen Kalzium-Magnesium-Drink.
Bei geöffnetem Fenster schlafen.

Ein Bierbrauer gibt hier einen Tipp zum Bier trinken ohne Kater.

Wenn es zu spät ist: Wie man den Kater vertreibt.

Bei Übelkeit zunächst ein Glas frischen Kamillentee trinken. Das beruhigt den Magen.
Weiterhin viel Mineralwasser trinken oder Früchtetee ohne Zucker.
Zum Kater-Frühstück saure Gurken, Brühe, salzhaltige Speisen wie z.B. eine Buttersemmel mit Salz, eine Laugenbrezel oder Salzgebäck. Auch Rührei mit Speck oder Vollkornbrot mit Salz und Pfeffer eignet sich gut. Honig enthält Fruchtzucker. Rollmops ist an sich geeignet, aber nicht jedermanns Sache. Ist der Magen wieder einigermaßen Aufnahmebereit, kann auch eine Kopfschmerztablette das Wohlbefinden erheblich steigern.
Möglichst vermeiden: Kaffee und süße Fruchtsäfte wie Orangensaft.
Fühlt man sich dann einigermaßen sicher auf den Beinen: Spazieren gehen an frischer Luft. Das stärkt den Kreislauf und der Alkoholabbau wird beschleunigt.

Und nun: Viel Spass beim Feiern.

Schlagworte
Mehr ansehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Siehe auch

Close
Close